News Archiv

SO SCHÜTZT DU DEIN E-BIKE

03.09.2014 um 11:09 Uhr von Sabine Schmidl

Lange hast Du überlegt. Doch nun endlich wurde der Entschluss gefasst ein Elektrobike zu kaufen. Eine große Investition, die leider alleine mit dem Kauf noch nicht abgeschlossen ist. Sicherlich kommen weitere Ausgaben auf Dich zu. Denn Diebe und Schäden machen nicht Halt vor dem Rad. Wir haben die Lösung und verraten Dir, wie Du Dein E-Bike schützen kannst.

Brauche ich eine E-Bike Versicherung?

Du bist überglücklich. Endlich hältst Du Dein neues elektronisches Fahrrad in den Armen. Der Schmerz über den hohen Kaufpreis verfliegt langsam. Dennoch reißt ein durchschnittlicher Preis von über 1.700 Euro ein gewaltiges Loch in den Geldbeutel. Allerdings ist dieses Loch zu verkraften, wenn das E-Bike lange hält und an Deiner Seite bleibt.

Aber genau hier liegt das Problem. Aufgrund des stolzen Preises sind gerade E-Bikes und Pedelecs für Diebe hochinteressant. Nicht nur das komplette Bike ist ständig der Gefahr eines Diebstahls ausgesetzt, sondern auch sämtliche Einzelteile des Fahrrads. Denn im Gegensatz zu normalen Fahrrädern haben E-Bikes sehr wertvolle Einzelteile. Damit Diebstahl also nicht zu einer ärgerlichen Angelegenheit wird, ist eine E-Bike Diebstahlversicherung sinnvoll. Diese bewahrt Dich vor zusätzlichen Kosten im Falle des Verlustes des kompletten Rades sowie bei Teilediebstahl. Im Zusammenhang mit der Gefahr des Diebstahls und dem nicht zu vernachlässigenden Kaufpreis, sieht man meist ein, dass man eine E-Bike Versicherung braucht.

Ein gutes Fahrradschloss ist unbezahlbar

Experten raten aufgrund des hohen Wertes des Pedelecs oder E-Bikes, Schlösser verschiedener Art zu verwenden. So dienen beispielsweise ein Bügelschloss und gleichzeitig ein Kettenschloss bereits als Abschreckung für viele Diebe. Dies erscheint vielleicht in vielen Augen als übertriebene Maßnahme, doch ist das wertvolle Elektrobike durchaus doppelt schützenswert.

Als Faustregel gilt deshalb:

Ein hochwertiges Fahrrad sollte mit einem hochwertigen Schloss geschützt werden. In der Regel sollte man 10 Prozent des Fahrradwertes in ein Schloss investieren.

Der Dieb benötigt durchschnittlich 3 Minuten, um ein Fahrrad zu entwenden. Sollte er es nicht in dieser Zeitspanne schaffen, so lässt er höchstwahrscheinlich von Deinem Fahrrad ab. Erschwere ihm also die Arbeit durch ein oder zwei gute Fahrradschlösser!

Der E-Bike Akku als schwächstes Glied

Auch ein spezieller E-Bike Akkuschutz ist zu empfehlen. Schließlich stellt dieser Teil des elektronischen Fahrrads die Problemzone dar. Oft genug hat man Artikel über defekte Akkus und Fabrikationsfehler gelesen. Das schürt schon vor dem Kauf des E-Bikes Zweifel.

  • Bauart des Akkus
  • Umgebungstemperatur während der Nutzung
  • Luftfeuchtigkeit
  • Die Lagerung
  • Dauer des Ladevorgangs

Dennoch können diese Sorgen ganz leicht beseitigt werden. Schon durch eine E-Bike Versicherung inklusive Akkuschutz bist Du im Falle eines Akku-Defekts auf der sicheren Seite. Der Akku wird umgehend erstattet und Du trägst keine zusätzlichen Kosten. Wo Du diese Versicherung findest? Hier bei OnlineVersicherung.de.

Du überlegst noch und bist Dir unschlüssig, ob Du tatsächlich ein Elektrobike kaufen sollst? Dann findest Du hier Tipps, was beim Kauf eines E-Bikes zu beachten ist.