News Archiv

MIT FORMEL ZUM PERFEKTEN URLAUB?

02.07.2014 um 16:07 Uhr von Sabine Schmidl

Die Formel für den perfekten Urlaub? Wir haben sie. Einfach die jeweiligen Reise Must-have’s zusammenzählen, schütteln und 4 x umrühren. Tadaaa! Schon ist der perfekte Urlaub fertig. Naja, ganz so einfach ist es dann leider doch nicht. Zuerst müssen wir uns einmal auf die Suche nach unseren Wunsch-Kriterien machen. Doch diese sind gar nicht so leicht zu finden…

Ein langes Tal voller Fragen steht uns bevor. Was zeichnet für Dich den perfekten Urlaub aus? Gibt es diesen überhaupt? Wie kann man sicherstellen, dass die Reise auch wirklich perfekt wird? Marie, Thorsten und Simone haben sich für uns auf die Suche gemacht. Auf die Suche nach dem Weg durch das Feld der Fragen. Ziel ist natürlich der perfekte Urlaub.

MIT FORMEL ZUM PERFEKTEN URLAUB?

Preis-Leistung, Natur und Freundlichkeit

Wichtigstes Kriterium für Marie sind auf jeden Fall die kulinarischen Köstlichkeiten die es im Zielland gibt. Selbstverständlich zu niedrigen Preisen. Thorsten ist dagegen schon mit schöner Natur zufrieden. Für Simone ist die Reise erst dann perfekt, wenn das Land und die Menschen ihr mit Freundlichkeit und guter Laune begegnen. Und tatsächlich, all diese Faktoren zusammen, stellen laut einer Umfrage die geheime Formel für den perfekten Urlaub dar: Preis-Leistung, Natur und Freundlichkeit.

Etwas genauer bitte!

Ja, es geht auch etwas ausführlicher. Schließlich möchte man sich ja nicht verrechnen und am falschen Ziel landen. Das wäre bitter. Vor allem weil jeder Bundesbürger im Schnitt 50 Wochen arbeitet und spart, um sich seine Traumreise zu finanzieren. Daher wollen wir etwas näher auf die Antworten der Fragen, nach dem persönlichen Urlaubsglück, eingehen.

1) Touristenabzocke ist Out – Preisbewusstes Verreisen ist In

Ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen die materiellen Qualitätsmerkmale des Urlaubs. Die Preis-Leistung muss stimmen. Nein, er Deutsche ist nicht geizig. Im Gegensatz dazu ist seine Reisekasse mit einem Durchschnittsbudget von über 900 Euro gut gefüllt. Allerdings ist und wird er immer preisbewusster. Unnötig überteuerte Reiseangebote oder Abendunterhaltung im Urlaub werden daher meist abgelehnt. Touristenabzocke ist Out – Preisbewusstes Verreisen ist In. Woher dieses neu entdeckte Preisbewusstsein kommt? Wahrscheinlich durch die Möglichkeit alles zu vergleich. Schließlich sind Smartphone oder Tablet ständig mit dabei.

Aber Vorsicht, damit kein Strich durch den perfekten Urlaub gemacht wird, solltest Du vorher unbedingt eine Smartphone Versicherung oder Tabletversicherung abschließen. Dann kannst Du weiterhin im Urlaub jeden Vergleich sicher aufrufen.

2) Sommer, Sonne und Natur

Auf Rang Zwei treffen wir die natürlichen Voraussetzungen. Sommer, Sonne, Strand – ja, das hätten wir uns auch ohne Umfrage denken können. Doch zum Strand wünschen sich 73 Prozent der Befragten zusätzlich schöne Natur. Nationalparks und Parkanlagen stehen hoch im Kurs. Auch darf natürlich das passende Wetter nicht fehlen. Als „gesundes Klima“ wurde dieses hübsch umschrieben. Was das genau bedeutet, muss jeder für sich selbst wissen.

3) Ein Hoch auf die Gemütlichkeit

Zu guter Letzt haben es auch noch die immateriellen Qualitäten auf das Podium geschafft. Schließlich wollen wir Deutschen uns ja nicht vorwerfen lassen, dass wir oberflächlich sind. Nein. Unser Urlaub ist tiefgründig! Während wir uns erholen, wird Wert auf eine gute Atmosphäre und Gemütlichkeit gelegt. Dazu gehört natürlich die Gastfreundschaft des jeweiligen Landes. Man muss sich wohl fühlen. Zudem sind hohe Sicherheitsstandards für die Hälfte der Befragten von großer Wichtigkeit. Richtiger Schutz ist deshalb Voraussetzung für die perfekte Reise.

Welche Versicherungen auf Reisen wichtig sind, findest Du hier. Und zu unserer Reiserücktrittsversicherung gelangst Du hier.

Fazit: Wie der perfekte Urlaub letztendlich aussieht? Eigentlich fast wie zu Hause, nur mit besserem Wetter und exotischem Essen. Den Alltagsstress lässt man einfach vor der Türe warten, während man seine Füße im Sand vergräbt.