News Archiv

GRÖSSER, DÜNNER, SCHNELLER: DAS MICROSOFT SURFACE PRO

21.05.2014 um 13:05 Uhr von Sabine Schmidl

Der Tablet Markt, ein heiß umkämpftes Gebiet. Dort thront bislang das iPad. Diese Machtposition wurde bislang eisern verteidigt. Doch jetzt dringen andere Hersteller immer weiter vor und kündigen ihren Anspruch am Thron an. Seit gestern sägt auch Microsoft am Königsstuhl und schickt seinen neuesten Krieger, das Surface Pro 3, in den Kampf.

Präsentation des neuen Microsoft Tablets

Am vergangenen Dienstag war es soweit. Microsoft präsentierte in New York das neueste Produkt der Surface Familie das Surface Pro 3. "Wir möchten Produkte herstellen, die Menschen in jedem Moment ihres Leben begleiten", so der Microsoft-CEO Satya Nadella. Diese Aussage klingt interessant, aber auch motiviert. Eine regelrechte Kampfansage an Apple, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen bislang noch um seine Position am Tablet Markt kämpfen muss.

GRÖSSER, DÜNNER, SCHNELLER: DAS MICROSOFT SURFACE PRO

Kampf um den Thron

Jetzt möchte Microsoft oben mitmischen. Das neue Surface Pro 3 soll nun endgültig das Ende der Apple Herrschaft einleiten. Mit aller Kraft dringt das Unternehmen in den Tablet Markt vor. Eine erste zielstrebige Attacke startete Microsoft bereits nach der Nokia-Übernahme im April mit der kostenlosen Bereitstellung von Windows für Smartphones und Tablets. Das Surface Pro 3 soll nun den Rest erledigen.

Die Vorgängerversionen des Surface ließen allerdings zu wünschen übrig. Die Verkaufszahlen waren niedrig. Es konnte sich einfach nicht durchsetzen. Allerdings lag das nicht alleine an Microsoft. Vielmehr sah man die Ursache am bis dato kleinen Tablet Markt. Da es aber mittlerweile eine Vielzahl an Kunden, Modellen und Variationen gibt, dürfen wir gespannt sein.

Gestern wurde das Microsoft Tablet präsentiert. Heute kann man es bereits in Deutschland vorbestellen. Der endgültige Verkaufsstart bzw. Liefertermin ist allerdings erst für Ende August angesetzt. Aber bis wir die ersten Tests und Verkaufszahlen bekommen, gibt es schon einmal die Daten des Surface Pro 3:

Rahmendaten:

  • 12-Zoll-Bildschirm: liegt somit im Bereich der Displaygröße des aktuellen MacBook Air.
  • Auflösung: 2160x1440
  • Mit einer Dicke von 9,1 Millimeter ist es schmaler als das Vorgängermodell.
  • Dank Magnesium-Gehäuse beträgt das Gewicht des Tablets gerade einmal 800 Gramm.

Technischen Daten:

  • Betriebssystem: Windows 8.1 Pro
  • Intel-Core i3 / i5 oder i7 -Processor
  • Speicher: 64GB, 128GB oder 512 GB; 4GB oder 8GB RAM.
  • Direkte Anschlüsse: USB 3.0; MicroSD-Kartenleser; Mini DisplayPort
  • Erweiterbar durch Dockingstation, die weitere Anschlussmöglichkeiten bietet.
  • Ebenso verfügt es über Gigabit-WLAN und Bluetooth 4.0 Verbindung zu anderen Geräten.
  • Auch die Akkulaufzeit soll mit 9 Stunden nun 20 Prozent mehr betragen als zuvor.

Besonderheiten:

  • Am Displayrand sind Lautsprecher angebracht. Diese sollen 45 Prozent lauter sein.
  • Statt dem herkömmlichen Lüfter befinden sich rundum Lüftungsschlitze, die für die nötige Kühlung sorgen.
  • Der eingebaute Klappständer ist beinahe stufenlos einstellbar.
  • Verbesserte Tastatur, die allerdings zusätzliche 129,99 Euro kostet.
  • Verbesserter Eingabestift.

Der ganze Spaß soll in Deutschland ab 799,00 Euro erhältlich sein. Da lohnt es sich auf eine Tablet-Versicherung zu setzen. Schließlich soll uns das Elektronikgerät auch lange begleiten, wie es der Leitsatz der Microsoft Präsentation war.