News Archiv

IPHONE 6 MIT VIELEN HIGHLIGHTS

09.01.2014 um 14:01 Uhr von Sabine Schmidl

Noch nicht mal ein halbes Jahr ist das iPhone 5s und 5c auf dem Markt, da ranken sich erneut Mythen um einen baldigen Nachfolger. Apple ist schließlich bekannt dafür, dass sie neue Produkte im Jahreszyklus präsentieren. Ebenso kann sich jeder Apple-Fan sicher sein, dass sein Warten auch dieses Mal wieder mit super Qualität und technischen Neuheiten belohnt wird.

iPhone Air statt iPhone 6

Fasst man die Menge an Gerüchten zusammen, die ihren Ursprung meist in diversen Patentanträgen von Apple finden, kann man sich bereits jetzt ein eigenes Bild vom iPhone 6 machen. Die Erscheinung des neuen iPhones wird mit wenigen Ausnahmen wohl dem alten Modell gleichen. Allerdings ist von einem deutlich dünneren Gehäuse von 6 Millimetern die Rede. Zum Vergleich, das iPhone 5s hat bisweilen eine Dicke von 8.97 Millimetern. Aufgrund dieser Dünne soll auch der Name iPhone Air anstelle von iPhone 6 im Gespräch sein.

Darüber hinaus soll es nicht nur in Smartphone Variante erscheinen, sondern auch als sogenanntes Phablet. Wie man aus dem Wort Phablet schon herleiten kann, ist auch das Gerät eine Mischform aus Tablet und iPhone. Mit dieser Idee würde Apple seinem Konkurrenten Samsung folgen. Der koreanische Konzern hat bereits mit dem Galaxy Note eine Mischung aus Smartphone und Tablet auf den Markt gebracht.

Gekrümmtes Display

Wenn man den Gerüchten weiter Glauben schenken darf, dann greift Apple ebenso die Idee eines gekrümmten Displays auf. Auch dies wäre keine absolute Neuheit. Gab es doch bereits das Samsung Galaxy Round. Doch in jedem Fall kann man sicher sein, dass Apple diese Idee perfektionieren würde. Bekannt ist nämlich, dass der Konzern bis zu einer halben Milliarde US-Dollar in die Entwicklung von speziellem und extrem stabilem Saphir-Glas steckt. Aus diesem soll angeblich das gebogene Display bestehen, welches sich um die Ecken des Smartphones schlingt.

Interessant ist natürlich wie immer auch die Ausstattung des iPhones. Das neue Modell soll zum Beispiel über eine 20-Megapixel-Kamera mit Dual-LED-Blitz und Bildstabilisator verfügen. Ebenso sind für die etwas teurere Version ein SD-Karten-Slot sowie ein größerer Fingerabdrucksensor im Gespräch. Falls es wieder eine günstigere Variante, also ein iPhone 6c, gibt, so würde dieses nur eine 13-Megapixel-Kamera vorweisen. Auch auf Speicherkartensteckplatz sowie Touch-ID würde verzichtet werden.

Technische Raffinessen

Das was die Fans wohl am meisten zum Nachdenken bringt, sind die Innovationen und Raffinessen, die Apple in seine Smartphones einbaut. Hat das iPhone 5s schon durch den Fingerabdrucksensor begeistert, muss das neue iPhone Air noch einen weiteren Trumpf aus dem Ärmel schütteln.

IPHONE 6 MIT VIELEN HIGHLIGHTS

Auch hier heizt ein Patenteintrag die Gerüchte an. Gesichtserkennung heißt das Zauberwort. Laut Insider soll die Software in der Lage sein, das Gesicht des Nutzers zu scannen und so das Smartphone entsperren zu lassen. Ebenso soll das Programm es ermöglichen, Gesichter auf Fotos zu erkennen und mit bekannten Mustern abzugleichen. Wahlweise ist dieses Gerücht auch in abgewandelter Form in Umlauf. Darin ist nicht von einem Gesichtsscanner, sondern von einem Eye ID Retina Scanner die Rede. Dieser scannt somit die Iris des Nutzers. Bei Übereinstimmung wird das iPhone 6 schließlich entsperrt.

Wir dürfen gespannt sein, was uns wirklich geliefert wird. Ihrem jährlichem Turnus treu bleibend, dürfen wir uns auf die Präsentation der neusten Technik aus dem Hause Apple im September freuen. Obwohl auch hier noch kein offizieller Termin vorliegt und Gerüchte einen Termin im Mai anpreisen.

Sicher ist jedenfalls schon jetzt, dass auch dieses Apple Produkt nicht günstig sein wird. Deshalb ist dafür eine Handyversicherung empfehlenswert. Diese gibt es hier zum günstigen Preis und ist je nach Bedürfnis mit Diebstahlschutz erhältlich. Somit wäre auch dein iPhone gegen Diebstahl versichert.

Wer zusätzlich noch ein wenig sparen möchte, der kann durch sogenannte Vergleichsportale den günstigsten Anbieter für sein neues Smartphone ermitteln. Informationen zu Vergleichsportalen findest Du hier.