News Archiv

WIE FINDE ICH DIE BESTE REISEVERSICHERUNG?

24.03.2014 um 15:03 Uhr von Sabine Schmidl

Testsieger, Note „Sehr gut“, Stiftung Warentest empfiehlt… Wohin das Auge blickt, jeder hat die beste Reiseversicherung, die günstigste Auslandsreisekrankenversicherung oder wurde mit seiner Reiserücktrittsversicherung zum Testsieger ernannt. Wem kann man noch glauben? Scheint doch jeder das beste Angebot zu haben. Da wird die Suche nach der passenden Reisepolice schnell zum Spießrutenlauf. Damit Du daran nicht verzweifelst, ist sicherlich der ein oder andere Tipp nötig.

WIE FINDE ICH DIE BESTE REISEVERSICHERUNG?

Am Anfang war die Reise – am Ende die Sicherheit

Erst weiß man nicht, wo man anfangen soll – dann ist kein Ende mehr in Sicht. Die Suche nach der passenden Reiseversicherung ist ein lästiges Thema. Dabei ist diese eine sinnvolle Ergänzung zum Urlaub. Doch bei all dem Aufwand neigt man gerne dazu auf den zusätzlichen Urlaubsschutz zu verzichten. Aber das sollte man auf keinen Fall. Denn der Reiseschutzbrief bewahrt Dich und Deine Familie vor zusätzlichen Kosten. Diese können im Ernstfall sogar existenzbedrohend sein. Damit weder Urlaubskosten noch die Suche nach der Versicherung zur Nervensache werden, sollte man sich an folgenden 5-Punkte-Plan halten:

  1. Vergleichen ist das A und O
  2. Günstig ist nicht gleich besser
  3. Auch die Kleinen sind ganz groß
  4. Inklusive versus Extra
  5. Im Paket günstiger

Vergleichen ist das A und O

Vergleichen, vergleichen, vergleichen. An diesem Punkt kommt man leider nicht vorbei. Zum einen ist der Vergleich wichtig, da man einen Überblick zu verschiedenen Versicherungen, Preisen und Leistungen bekommt. Zum anderen siehst Du anhand der Gegenüberstellung, welche Leistungen es gibt. Somit kannst Du für Dich persönlich entscheiden auf was Du Wert legst. Darüber hinaus ist es sinnvoll zu wissen, welche Leistungen überhaupt beansprucht werden.

Laut Statistik musste jeder zehnte Urlauber im Ausland schon einmal einen Arzt aufsuchen. Dank Auslandsreisekrankenversicherung fielen dafür aber keine Kosten an. Weitere 32% beanspruchten letztes Jahr ihre Reiseabbruchversicherung. Und schließlich konnte jeder zwölfte Urlauber seine Reise erst gar nicht antreten. In so einem Fall griff die Reiserücktrittsversicherung. Ebenso sollte der Schutz des Gepäcks ernst genommen werden, da jährlich 25 Millionen Gepäckstücke auf Reisen verloren gehen oder beschädigt werden.

Mit Vorsicht sind stets sogenannte Vergleichsportale zu genießen. Diese berücksichtigen meist nicht alle Anbieter oder lenken die Meinung der Leser auf einen bestimmten „Testsieger“. Sinnvoll ist es deshalb immer selbst zu vergleichen und sich seine eigene Meinung zu bilden.

Günstig ist nicht gleich besser

Mit günstigen Preisen wirbt es sich einfach leichter. Oder fällt Dein Blick nicht auch zuerst auf die günstigste Versicherung? Jedoch sollte in Sachen Sicherheit nicht allein der Preis als Auswahlkriterium gelten. Vielmehr müssen die Leistungen beachtet werden. Dabei darf man sich auch nicht von Siegeln wie „Testsieger“ ablenken lassen. Denn seien wir mal ehrlich, wie viele Testsieger sind Dir auf Deiner Suche nach der richtigen Reisegepäckversicherung begegnet? Sicherlich mehr als ein angeblicher Sieger pro Test. Deshalb heißt es, die Favoriten hinsichtlich Preis und Leistung selbst genau prüfen. Lieber etwas mehr zahlen als auf den Krankenrücktransport verzichten. Denn dieser ist oftmals mit über 10.000 Euro Kosten verbunden. Katastrophal, wenn man diese Kosten am Ende selbst tragen muss, weil man 15 Euro Versicherungsbeitrag sparen wollte.

Auch die Kleinen sind ganz groß

Die großen und bekannten Versicherungen haben die besten Produkte. Schließlich haben diese sich auf Dauer bewährt. Die kleinen hingegen haben kaum Erfahrung. Nein. So einfach ist es leider nicht. Was viele nicht wissen ist, dass auch die kleinen Versicherungen die Produkte der großen Konzerne anbieten. Sie sind sogenannte Versicherungsvermittler. Somit kannst Du voller Vertrauen auch auf kleine Anbieter zurückgreifen. Deren Versicherungsangebote sind oftmals günstiger als die der Großen. Zudem beinhalten diese in einigen Fällen spezielle Leistungen, die besser zu Dir passen oder flexibler sind.

Inklusive versus Extra

Häufig wird Dir direkt bei Buchung Deines Urlaubs eine Reiseversicherung angeboten. Aber hingegen Deiner Erwartung, ist diese nicht automatisch die Beste. Meist ist sie sogar etwas teurer als wenn der Urlaubsschutz extra, eventuell bei einem anderen Anbieter gebucht wird. Lass Dich durch die Beratung bei der Buchung nicht verunsichern. Eine Reise-, Reiserücktritts- oder Reiseabbruchversicherung kann man in aller Ruhe noch einige Tage oder Wochen nach der Buchung abschließen. Lieber erst gründlich informieren als am Ende mit einer überteuerten Versicherung, die nur wenige Leistungen abdeckt, auf Reisen zu gehen.

Im Paket günstiger

Hat man sich bereits für die richtige Reisegepäckversicherung entschieden, so besteht die Möglichkeit etwas Geld zu sparen. Hier ist es gut zu wissen, dass viele Reisepolicen im Paket günstiger sind. Einfach Leistungen des Basis- und Premiumpakets vergleichen und sehen, was Preis-Leistungs-technisch besser zu Dir und Deinem Geldbeutel passt. Bei einigen Anbietern sind zudem Reiserücktritts- und Abbruchversicherung kombiniert. Ebenso kann man einiges sparen, wenn man zum Gruppen- oder Familientarif greift. Darin ist der Schutz für eine bestimmte Anzahl an Personen enthalten. Meist zu einem erheblich günstigeren Preis. So ist auf Reisen wirklich die ganze Familie geschützt. Das Urlaubsbudget bleibt also weitgehend unversehrt, sodass noch viele Ausflüge und Touren im Urlaubsland möglich sind.

Wer zum Beispiel im Urlaub eine Fahrradtour einplant, für den ist sicherlich dieser Link zu Fahrradversicherungen interessant.

Ebenso sollte man auf Reisen nie vergessen, an den passenden Schutz fürs Smartphone zu denken. Mehr Informationen zur günstigen Handyversicherung von OnlineVersicherung.de gibt es deshalb hier.