News Archiv

WAS ZEICHNET EINE GUTE DIEBSTAHLVERSICHERUNG AUS?

23.01.2014 um 16:01 Uhr von Sabine Schmidl

In der dunklen Nacht schleicht er von einem Baum zum nächsten. Ein schwarz gekleideter Mann mit Maske und Taschenlampe, nähert sich Deinem Haus. Alles ist still. Kein Licht brennt in den Fenstern, denn Du bist nicht zu Hause. Und dann hat er es gefunden. Das eine Fenster, das nicht verschlossen war. Verabschiede Dich in Gedanken schon mal von Deinem Laptop und Tablet…

Diebstahl ist nicht gleich Diebstahl

Diese Weisheit hat jeder schon einmal nach so einem Ereignis gehört. Ärgerlich ist es, wenn dieser Spruch von Deiner Versicherung kommt… Im Vorhinein sollte man sich deshalb darüber informieren, was die jeweilige Diebstahlversicherung übernimmt. So kann man ärgerliche Zwischenfälle gleich einmal vermeiden. Worauf ist also zu achten?

Zum einen gibt es die allseits beliebte Hausratversicherung. In der Regel übernimmt diese bei Einbrüchen die Kosten für gestohlene oder zerstörte Sachen. Allerdings gibt es hier einige Einschränkungen. Die Sachgüter müssen sich beispielsweise in den eigenen vier Wänden befunden haben. Ebenso muss der Einbruch für den Dieb mit gewissem Aufwand verbunden gewesen sein. Er darf es also nicht leicht gehabt haben an die Beute zu kommen. Bei einem offenen Fenster im Erdgeschoss zahlt die Hausratversicherung daher nicht. Der Einbrecher hatte schließlich keine Mühe ins Haus zu gelangen. Sonst hört man wieder diesen unbeliebten Satz: „Die Versicherung zahlt eben nicht bei jedem Diebstahl“.

Zusätzlicher Diebstahlschutz für jede Gelegenheit

Aber kann ich meine Alltags- und Gebrauchsgegenstände vor Diebstahl und Raub schützen, auch wenn ich nicht zu Hause bin? Ja. Denn dafür gibt es eine extra Diebstahlversicherung.

WAS ZEICHNET EINE GUTE DIEBSTAHLVERSICHERUNG AUS?

Diebstahlversicherungen gibt es für beinahe alles was man sich vorstellen kann. Wer geschäftlich oder privat viel unterwegs ist und dabei immer erreichbar sein muss, der sollte zu einer Handy Diebstahl Versicherung greifen. Diese gibt es natürlich auch für Laptops, Kameras und Tablets. Also für alles, was einen Stecker hat. Der Elektronikschutzbrief schützt das jeweilige Elektronikgerät dann weltweit vor Diebstahl und Schäden.

Des Weiteren lohnt sich sowohl für Hobby- als auch Gelegenheitsradfahrer eine Fahrradversicherung. Die Zweiräder fallen schließlich nur unter bestimmten Bedingungen in den Zuständigkeitsbereich der Hausratversicherung. Einige Versicherungsbedingungen verlangen beispielsweise, dass sich das Fahrrad nachts (22 – 06 Uhr) in einem verschlossenen Raum befindet, der nur für Anwohner zugänglich ist. Ist der Drahtesel zur besagten Zeit an einen Baum gelehnt und wird dort gestohlen oder beschädigt, so muss der Besitzer für die entstandenen Kosten selbst in die Tasche greifen. Eine Diebstahlversicherung für Fahrräder bzw. eine Fahrradversicherung mit Diebstahlschutz leisten hier Abhilfe. Wird das Rad im Freien trotz sicherem Fahrradschloss gestohlen, bekommst Du Ersatz und kannst bald weiter die Radwege Deiner Umgebung erkunden.

Auch auf Reisen sollte nicht auf einen zusätzlichen Diebstahlschutz verzichtet werden. Zwar sind iPhone und iPad schon bestens durch die Handy- und Tabletversicherung geschützt, doch was ist mit Deinem Gepäck? Kommt das Gepäck abhanden, so ist das nicht nur mit viel Aufwand verbunden, sondern geht meist auch mit viel Ärger einher. Meist waren im Koffer oder in der Handtasche wertvolle Dinge, deren Wiederbeschaffung sehr teuer ist. In so einem Fall hilft eine Reisegepäckversicherung. Diese übernimmt die Kosten, die durch Raub oder Diebstahl des Gepäcks entstanden sind. Sie gilt übrigens auch im Heimatland auf dem Weg zum Flughafen, wenn sich das Gepäck noch im PKW befindet und aus diesem gestohlen wird.

"Einfacher Diebstahl" nur selten eingeschlossen

Bei fast allen ist jedoch zu beachten, dass der sogenannte „einfache Diebstahl“ nur selten eingeschlossen ist. Dies bedeutet, dass auch Deine Diebstahlversicherung nicht zahlt, wenn der Räuber ohne Hindernisse an die Beute kommt. Das Fahrrad beispielsweise nicht abgeschlossen war oder das iPhone unbeaufsichtigt im Büro lag. Dennoch lohnt sie sich. Denn Raub, Einbruchdiebstahl oder Plünderung sowie Diebstahl aus dem PKW sind bei guten Diebstahlversicherungen, wie der Elektronikversicherung von OnlineVersicherung.de, eingeschlossen. Die Gegenstände müssen allerdings im PKW in einem nicht einsehbaren Bereich, wie dem Kofferraum, verstaut sein.

Weiter kannst Du hier nachlesen, warum eine Tabletversicherung sowie eine Smartphone-Versicherung sinnvoll sind.