News Archiv

WAS NEBEN FAHRRAD- und HANDYVERSICHERUNG WICHTIG FÜR EINE RADTOUR IST

11.02.2014 um 15:02 Uhr von Sabine Schmidl

Die Tage werden länger und heller. Morgens beim Aufstehen lächelt Dir wieder die Sonne zu. Auf dem Weg zum Bäcker zwitschern die Vögel. Auch die Bäume tragen schon die ersten Knospen. Wer bekommt da nicht Lust darauf das Fahrrad wieder aus dem Keller zu holen? Den ersten Ausflug zu planen? Damit dieser auch ohne Pannen abläuft, gibt es hier einige wichtige Tipps, auf was Du vor einer Radtour achten musst.

Planung und Vorbereitung sind das A und O

Jeder zerbricht sich kurz vor dem Urlaub noch einmal den Kopf darüber, ob er etwas vergessen hat. Etwas Wichtiges vielleicht? Etwas, was Du unbedingt auf der Radtour brauchst? Aber es will Dir einfach nicht einfallen. Damit es Dir vor Deinem Ausflug nicht so ergeht, ist die richtige Planung ein Muss. Denn schon allein durch Planung und Vorbereitung lassen sich viele ärgerliche Zwischenfälle vermeiden. Empfehlenswert ist daher immer eine Checkliste, wie diese, die die wichtigsten Punkte abdeckt.

Checkliste für den Fahrradurlaub:

  • Routen- und Etappenplanung
  • Das richtige Fahrrad
  • Fahrrad Check
  • Fahrradversicherung
  • Ausrüstung, Gepäckliste & Transportmöglichkeit
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung inkl. Handy für Notrufe

Die richtige Reisezeit

Hinsichtlich der Routen- und Etappenplanung sollte man sich vor allem Gedanken über die richtige Reisezeit machen. Dabei sind vor allem zwei Aspekte wichtig: das Wetter & wie voll es auf den Radwegen ist. Anfang Juni bis Mitte September gilt als Hochsaison für Radfreunde. Hier sind demnach sehr viele Radfahrer unterwegs, die Wege sowie Hotels oder Campingplätze dementsprechend voll. Wer es etwas ruhiger mag und einen möglichen Fahrradstau vermeiden möchte, der sollte auf die Nebensaison ausweichen. Vor allem Mai, Ende September und Oktober sind empfehlenswert. Das Wetter ist in diesen Monaten meist noch warm, aber auch nicht zu heiß.

WAS NEBEN FAHRRAD- & HANDYVERSICHERUNG WICHTIG FÜR EINE RADTOUR IST

Die beste Zeit für den Radkauf

Das richtige Rad ist ein Muss für jede Tour. Mit der falschen Wahl wird der Weg schließlich schnell zur Qual. Man kann nicht mehr sitzen, rutscht von den Pedalen oder die Kette springt ständig heraus. Um solche Zwischenfälle zu vermeiden, sollte das passende Fahrrad gefunden werden. Aber natürlich muss man auch hierfür kein Vermögen ausgeben. Wer zur richtigen Zeit das richtige Rad kauft, der kann ein gutes Schnäppchen machen. Aber wann ist die beste Zeit dafür? Auf jeden Fall solltest Du nicht in der Hochsaison nach einem neuen Drahtesel suchen. Besser ist es auf die kalte Jahreszeit zu warten. Die beste Zeit ist demnach zu Beginn des vierten Quartals, das heißt Ende September bis Anfang Oktober. Da die meisten Fahrradmessen im September stattfinden, kaufen Fachhändler in dieser Zeit neue Produkte. Die Modelle des Vorjahres müssen dementsprechend Platz im Lager machen und werden meist um 10% - 30% reduziert. Die beste Zeit also ein Schnäppchen zu machen.

Sicherheit geht vor

Sicherheit sollte auch für Dich an erster Stelle stehen. Darum ist es wichtig Dein Rad vor dem Ausflug von einem Profi prüfen zu lassen. Funktionieren Bremse und Licht? Sind die Reifen optimal aufgepumpt? Für diese Wartung ist oftmals eine Fahrradversicherung von Vorteil. Durch ein Paket mit Komplettschutz werden so auch Schäden durch Verschleiß mit abgedeckt. Schon dabei kann man also einige Euro sparen. Ebenso schützt Dich die Fahrradversicherung auf Deiner Reise. Der weltweite Schutz übernimmt nämlich auch die Kosten bei Sturzschäden oder Vandalismus sowie Reifenpannen. Des Weiteren wird dadurch Diebstahl für Dich kein Problem mehr sein. Weitere Vorteile einer Fahrradversicherung findest Du hier.

Niemals auf Erste-Hilfe-Ausrüstung verzichten

Das sollte für jeden klar sein. Aber hättest Du auch an Dein Handy gedacht? Schließlich musst Du auch in der Lage sein einen Notruf abzusetzen. Dieser kann Leben retten. Das heißt aber gleichzeitig, dass Dein iPhone auf der ganzen Reise dabei sein muss. Um auch für Dein Smartphone kein Risiko einzugehen, ist daher eine Handyversicherung sehr sinnvoll. Denn wenn Du mit dem Rad stürzt, stürzt auch Dein Handy. Ein Sturz- oder Bruchschaden wäre die Folge. Mit der Handyversicherung von OnlineVersicherung.de ist dieser abgedeckt und auch weitere Schäden werden erstattet.

Damit ist man bestens vorbereitet auf den Ausflug!