News Archiv

WAS BEDEUTET EIGENTLICH ZEITWERT?

24.10.2013 um 11:10 Uhr von Johannes Heim

Wer sich die Kritik oder die Versicherungsbedingungen der aktuellen Elektronikversicherungen anschaut, stößt immer wieder auf den Begriff Zeitwert. Wer schon mal einen Schaden von einer Haftpflichtversicherung ersetzt bekam, war bestimmt über die Höhe des Betrages verwundert. Für sein beschädigtes Gut erhält man „nur“ den Zeitwert ersetzt. Doch Zeitwert bedeutet nicht automatisch, dass man weniger erstattet bekommt.

Wert mindert sich im Laufe der Zeit

In den Versicherungsbedingungen von OnlineVersicherung.de gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, sein Smartphone oder Tablet oder andere Geräte zu versichern: Als Neugerät oder als Gebrauchtgerät. Beim Neugerät (innerhalb von 3 Monaten nach dem Neukauf bei uns versichert) beträgt der Zeitwert für die ersten zwei Jahre 100%, im dritten Jahr 80 %, im vierten Jahr 60 % und ab dem fünften Jahr 40 % des Kaufpreises

Auch Gebrauchtgeräte können versichert werden

Bei einem Gebrauchtgerät, das sind Geräte, die nach drei Monaten bei uns registriert wurden und die nicht älter als 24 Monate sein dürfen, reduziert sich der Neupreis pro Monat um 2% bis maximal 40% des Kaufpreises. Bei vielen anderen Versicherungen geht es beim Zeitwert darum, was der gebrauchte Gegenstand durch sein Alter und seinen Gebrauch zum Zeitpunkt des Schadens wert sein könnte, wenn man ihn wiederbeschafft. Es werden also Alter, Gebrauch und Abnutzung vom Kaufpreis abgezogen.

Aus diesem Grund ist ein Elektronikschutzbrief von OnlineVersicherung.de auch bei Fremdschäden durchaus sinnvoll.

Wenn sich der Freund versehentlich auf das ein Jahr alte Tablet setzt dann erstattet seine Haftpflichtversicherung zwar den Schaden, aber zu einem Wert, den die Versicherung selber bestimmt, während bei uns in den ersten zwei Jahren immer der 100%-Zeitwert angenommen wird.