News Archiv

SMARTPHONE DER ZUKUNFT – DIESE TOP 5 INNOVATIONEN WARTEN AUF DICH

21.07.2014 um 16:07 Uhr von Sabine Schmidl

Schneller, innovativer, besser – so sieht die Zukunft unserer mobilen Begleiter aus. Hat uns vor knapp 15 Jahren noch Snake, als innovatives Spiel auf unserem Nokia 2010 begeistert, träumen wir nun von holographischen Anzeigen und von Smartphones, die Dir Deine Wünsche von den Augen ablesen. Welche Innovationen tatsächlich in naher Zukunft auf uns warten, haben wir bereits entdeckt…

So mancher Technik-Vorschlag lasst unseren Puls schneller schlagen. Lässt uns von der Zukunft träumen. Doch bei all diesen Vorstellungen und Wünschen sollte uns eines klar sein. Zwar wissen wir noch nicht wann sie kommt, doch wissen wir, dass diese Technologien Realität sein werden. Die Smartphone-Industrie steht bereits in den Startlöchern. Testet und entwickelt der Zukunft entgegen. Diese 5 Innovationen, werden uns mit Garantie in den nächsten Jahren erwarten.

SMARTPHONE DER ZUKUNFT – DIESE TOP 5 INNOVATIONEN WARTEN AUF DICH

Top 5 Smartphone Innovationen der Zukunft:

1. Roll das Handy aus!

Displayschäden gehören bald der Vergangenheit an. Wenn es soweit ist, muss sich Deine Handyversicherung nur noch um Diebstahl oder Wasserschäden kümmern. Denn schon seit geraumer Zeit wird eifrig getestet und entwickelt. Samsung hat die Nase vorne, wenn es um das falt- und rollbare Display Deines Mobiltelefons geht. Bereits im April 2014 wurde das Patent für faltbare und flexible OLED-Displays eingereicht. Wann diese Technik aber für Smartphones ausgereift ist, ist noch unklar. Bis dahin müssen wir weiterhin auf unsere mobilen Geräte aufpassen und sie durch eine Handyversicherung sowie durch eine Handy Diebstahlversicherung schützen.

2. Von der Leinwand auf das Handy: 3D Anwendungen für mobile Geräte.

Klingt super, nicht wahr? Doch bis 2019 müssen wir noch warten, bis wir tatsächlich 3D Videos ohne Spezialbrille auf dem Smartphone anschauen können. Aber bereits jetzt gibt es schon das Amazon Fire Phone. Dieses wirbt mit einem neuartigem 3D-Display. Allerdings steht diese Abkürzung lediglich für „dynamische Perspektive“, was bedeutet, dass sich Ansichtswinkel eines Bildes automatisch der Augenposition des Betrachters anpasst. Die uns bekannte 3D-Technik aus Kino und Fernsehen, wird noch bis ca. 2019 auf sich warten lassen.

Wer mehr über das Amazon Fire Phone erfahren möchte, findet hier einige Informationen.

3. Die Umgebung in Daten: Menschliches Verständnis für Raum und Bewegung.

Die Orientierung in Räumen, zu wissen, wo oben und wo unten ist. Das ist die geheime Schwäche unseres mobilen Begleiters. Doch nun wird diese Raumorientierung als essentielle Eigenschaft des zukünftigen Smartphones angekündigt. Google und LG widmen ihre wertvolle Zeit der Lösung dieses Problems. Getarnt unter dem Namen „Project Tango“ werden Mobiltelefone mit vielen Kameras ausgestattet, welche dreidimensionale Aufnahmen der Umgebung erstellen. 2015 soll die neue Technik bereits einsatzfähig sein. Das Handy ist somit in der Lage, seine Umgebung in Echtzeit zu scannen und in eine 3D Karte umzuwandeln.

4. Service speziell für Deinen individuellen Standort.

Nervig oder hilfreich? Das werden wir erst in der fernen Zukunft erfahren. Denn Anfangs hört es sich doch stark nach Werbung an. Letztendlich soll die Standortortung so verbessert werden, dass speziell darauf zugeschnittene Werbeanzeigen zugespielt werden können. Im Prinzip also doch ein wenig praktisch, wenn Du vor der Tür Deines Lieblingsrestaurants stehst und direkt in diesem Moment ein Gutschein-Banner auf Deinem Display erscheint. Bis es soweit ist, muss allerdings noch einiges an der Ortung optimiert werden.

5. Durchaus realistisch und Entwicklung in vollem Gange: holografische Displays.

Es klingt wie aus einem Action Film, doch soll es durchaus zur Realität werden. Displays, die ein 3D Bild in die Luft projizieren. Sie sind bereits in Arbeit. Auch Prototypen gibt es schon. Doch treten dabei immer noch kleine Problemchen auf, die zu lösen sind. Beispielsweise ist die LED-Technologie noch nicht ausgereift genug, sodass kleine Details nicht angezeigt werden können. Erst wenn auch dieses Problem gelöst wurde, kann die Technologie veröffentlicht werden. Unsere Geduld wird also noch etwas auf die Probe gestellt.

Aber egal welche Technik uns erwartet oder gerade wegen der ausgereiften Raffinessen des neuen Mobiltelefons, eine Smartphone- oder iPhone-Versicherung bleibt unersetzlich. Schließlich werden diese neuen Geräte nicht günstig sein. Um unnötige Neu-Investitionen zu vermeiden, die Aufgrund eines Diebstahls oder Schadens entstehen, sollte für einen angemessenen Elektronikschutz gesorgt werden.

Eine preiswerte iPhone-Versicherung mit Premiumschutz findest Du deshalb hier.