News Archiv

SCHUTZ BEI HANDYDIEBSTAHL – DAS VERSPRECHEN UNS DIE HERSTELLER

16.04.2014 um 17:04 Uhr von Sabine Schmidl

Und wieder gibt es Neuigkeiten am Handymarkt. Ab Juli 2015 soll jedes Smartphone mit einem integrierten Diebstahlschutz ausgestattet werden. Keine Angst, auf die Nutzer kommen keine ungeplanten Kosten zu. Jedes Gerät wird direkt vom Hersteller mit dem entsprechenden Schutz versehen. Klingt gut? Was Dich genau erwartet, haben wir kurz zusammengefasst.

Bisher: Ärger, Kosten, zusätzlicher Aufwand

Der Diebstahl des geliebten Handys ist immer ärgerlich. Zum einen muss man wieder einen großen Stapel an Geld in die Hand nehmen, um sich ein neues zu kaufen. Zum anderen ist das gestohlene Mobiltelefon meist noch nicht abbezahlt. Eine zusätzliche finanzielle Belastung, die Dich die nächsten Monate begleitet. Aber am schlimmsten trifft Dich wohl der Verlust vieler persönlicher Daten. Diesen musst Du erst einmal verkraften.

Ist der erste Schock und Ärger über den Diebstahl überwunden, müssen schnellstmöglich Vorkehrungen getroffen werden, um einen größeren Schaden zu vermeiden. Was soll noch schlimmeres passieren als der Verlust des Smartphones, fragst Du? Eine hohe Handyrechnung ist die Antwort darauf. Deshalb sollte man sofort nachdem man den Verlust bemerkt hat, die SIM Karte sperren lassen. Weiteres, was nach einem Handydiebstahl zu tun ist, erfährst Du hier.

Bald: Gemeinsam gegen Handydiebstahl

Gemeinsam wollen namhafte Handyhersteller wie Apple, Samsung, HTC, Nokia, Motorola, Google und Huawei dem Diebstahl-Ärgernis ein Ende setzen. Um dieses hochgesteckte Ziel zu erreichen, haben sie eine Vereinbarung unterzeichnet. Darin wurde festgelegt in jedes neue Smartphone eine Schutzfunktion für Diebstahl zu implementieren. Dies soll allerdings erst ab Juli 2015 verwirklicht werden. Doch was heißt das für uns? Wird es für den Dieb unmöglich sein, ein Mobiltelefon mit jenem Diebstahlschutz zu stehlen?

Funktionen des Smartphone Diebstahlschutz

  • Fernlöschung persönlicher Daten: Das dürfte jeden Smartphone-Nutzer freuen. Deine persönlichen Daten, wie Mails, Fotos und Kontakte können nun vor den Griffen des Räubers gerettet werden. Denn diese Funktion soll das Löschen der Daten aus der Ferne ermöglichen. Somit bleiben Dir wenigstens die Sorgen erspart, dass die Fotos der letzten Partynacht in falsche Hände geraten.
  • Unnützes Mobiltelefon: Damit der Räuber nach getaner Arbeit doch mit leeren Händen dasteht, dafür sorgt die nächste Funktion. Das gestohlene Gerät soll per Fernzugriff unbenutzbar gemacht werden können. Das kann beispielsweise durch ein Passwort geschehen, welches unbefugten Nutzern jeglichen Zugriff verwehrt. Dumm, wenn jemand das Handy findet und den Besitzer kontaktieren möchte. Aber natürlich wird auch daran gedacht. Der Notruf sowie frei festlegbare Notrufnummern können weiterhin angerufen werden. Die frei wählbaren Notrufnummern sollten deshalb auch die Nummer des Besitzers enthalten, damit dieser im Fall der Fälle kontaktiert werden kann.
  • Verhindern der Rücksetzung: Ein gestohlenes und gesperrtes Mobiltelefon soll zukünftig nicht mehr auf die Werkseinstellungen zurücksetzbar sein. Damit wird die Deaktivierung des Sperr-Passwortes verhindert. Das Telefon ist dementsprechend unbrauchbar für den Dieb.
  • Weiterhin nutzbar: Wer Glück hat und sein geklautes Gerät zurückbekommt, muss es schließlich auch wieder nutzen können. Doch mit all den Schutz- und Sperrmaßnahmen klingt das fast unmöglich. Aber auch hier wollen die Hersteller dem Nutzer entgegen kommen. Der rechtmäßige Besitzer soll dementsprechend mit dem Kauf des Geräts spezielle Daten und Codes erhalten, mit welchen das Handy wieder entsperrt sowie reaktiviert werden kann. Ebenso sollen auch die gelöschten Daten wiederhergestellt werden können. Das klingt nach einem Happy End.

Den Schutz selbst in die Hand nehmen

Wer nicht bis Juli nächsten Jahres warten möchte, um sein Handy diebstahlsicher zu machen, der kann bereits jetzt auf einige Sicherheit-Apps zurückgreifen. Denn bisweilen gibt es schon ähnliche Lösungen und Hilfestellungen, die das Leben des Diebes erschweren bzw. das ergatterte Raubgut nutzlos machen. Um welche Handy Diebstahlschutz-Funktionen es sich konkret handelt, kannst Du unter folgendem Link nachlesen: „Wie Sicherheits-Apps bei Handydiebstahl helfen.

Fazit:

Die zukünftige Diebstahlschutz-Funktion kann Deine Daten sicher bzw. sogar retten und das Mobiltelefon für den Räuber gänzlich unbrauchbar machen. Doch bleibst Du nach wie vor auf den zusätzlich entstehenden Kosten sowie den Kosten für ein neues Handy sitzen. Entsprechend ist es nach wie vor sinnvoll, zusätzlich zu dieser Diebstahl-Funktion, eine Handyversicherung abzuschließen. Diese rettet Dich im Unglücksfall vor zusätzlichen Ausgaben. Wie man die passende Handyversicherung findet, wird hier erklärt.