News Archiv

REISERÜCKTRITTSVERSICHERUNG ODER AIRLINE: SO BEKOMMST DU BEI STORNIERUNG DEIN GELD WIEDER

31.07.2014 um 16:07 Uhr von Sabine Schmidl

Der Urlaub ist schon lange gebucht. Auch die Koffer stehen schon bereit. Doch dann passiert es. Plötzlich und unerwartet. Du erkrankst und bist nicht in der Lage die Reise anzutreten. Eine schnelle Besserung ist nicht in Sicht. Dein ganzes Urlaubsgeld verloren. In den Sand gesetzt. Wirklich? Nein, denn es gibt eine Lösung für dieses leidige Problem…

Gut versichert?

Zum Glück ändert sich Vieles im Laufe der Zeit. Zu unserem Glück auch die Regeln und Lösungen für die Erstattung unserer Reisekosten. Dieses heikle Problem muss man grundsätzlich aus zwei Perspektiven betrachten. Storniere ich meinen Urlaub oder fällt der Flug aus? Bisher stand man bei eigener Stornierung immer vor großen Problemen sein Geld für die Reise wiederzubekommen. Bislang bestand die Möglichkeit auf einen guten Ausgang auch nur dann, wenn Du einen triftigen Grund hattest. Deine Reiserücktrittsversicherung bzw. die Reisestornoversicherung standen Dir in so einer Situation zur Seite. Natürlich musstest Du in jedem Fall ein schwerwiegender Grund vorweisen, der Dich zum Reiserücktritt zwang. Eine schwere und plötzliche Erkrankung oder gar der Verlust des Arbeitsplatzes sind oftmals Gründe, die von der Versicherung sofort akzeptiert werden.

Ohne Reiseversicherung bleiben Füße am Boden und Sparschwein leer

REISERÜCKTRITTSVERSICHERUNG ODER AIRLINE: SO BEKOMMST DU BEI STORNIERUNG DEIN GELD WIEDER

Doch ganz anders sah das leider aus, wenn man keine Reisestornoversicherung hatte oder ohne schwerwiegenden Grund stornierte. Wenn man niemanden finden konnte, der auf Kater Leo aufpasst. Wenn ein wichtiger Geschäftstermin nicht verschoben werden konnte. Dann mussten die gepackten Koffer zu Hause in der Ecke bleiben. Deine Füße verlassen nicht den Boden. Dein Sparschwein blieb spargeldünn… Keinen Cent hast Du in so einem Fall wieder gesehen. Denn wer ohne triftigen Grund seinen Flug storniert, der bleibt auf sämtlichen Kosten sitzen.

Es regt sich Widerstand

Mit mir nicht. Das dachte sich die Frau in Deutschland. Kurzerhand hat sie Klage eingereicht. Sie bestand auf ihr Recht. Schließlich hatte sie keinerlei Flugleistungen beansprucht und rechtzeitig storniert. Ihr Sitzplatz hätte jederzeit anderweitig vergeben werden können.

Tatsächlich sah das Landgericht in Frankfurt am Main es genauso. Das Gericht entschied, dass die Airline mit Sitz in Italien, alle Gebühren und Steuern zurück erstatten muss. Begründet wurde diese Entscheidung damit, dass die besagten Gebühren aufgrund des Nicht-Antritts des Fluges ja gar nicht anfallen würden. Die Fluggesellschaft hatte auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht nachgewiesen ob sie den Platz anderweitig an den Mann oder die Frau bringen konnte.

Es handelt sich hierbei um das erste Mal, dass zu Gunsten eines Passagiers entschieden wurde. Künftig dürften Gerichte und Fluggesellschaften eine Flut an Klagen erwarten. Schließlich gilt dieses Urteil bis zu drei Jahre rückwirkend. Wer nicht diesen aufwendigen Rechtsweg einschlagen möchte, der sollte sich vor Urlaubsantritt mit den nötigen Reiseversicherungen ausstatten. Welche es gibt und warum eine Reiserücktrittsversicherung oder Auslandsreisekrankenversicherung unverzichtbare Urlaubsbegleiter sind, erfährst Du im folgenden Newsbeitrag.