News Archiv

MIT DIESEN 4 TIPPS WIRD DEIN TABLET ZUM ARBEITSTIER

04.08.2014 um 16:08 Uhr von Sabine Schmidl

Wirst auch Du am Arbeitsplatz noch von alten, sperrigen Computern begrüßt, die Dir den Platz am Schreibtisch streitig machen? Bist Du viel unterwegs und musst Deinen schweren Laptop ständig mit in die Uni, Schule oder aufs Meeting schleppen? Diese Tipps nehmen Dir die Notebook-Last von den Schultern und verschaffen Dir genügend Freiraum im Büro. Denn warum solltest Du Dein Tablet nur Zuhause und in der Freizeit verwenden, wenn daraus mit nur wenigen Tricks ein Arbeitstier gemacht werden kann?

Zugegeben, wer sich dazu entscheidet sein Tablet mit in die Arbeit oder Schule zu nehmen, der sollte es durch eine Tablet-Versicherung oder iPad-Versicherung schützen. Unterwegs kann schließlich viel passieren. Mit der Tablet-Versicherung von OnlineVersicherung.de ist Dein Elektronikgerät sogar bei beruflicher Nutzung top geschützt. Jetzt muss es nur noch fit für die tägliche Arbeit gemacht werden. Aber dies ist mit den folgenden 4 Tipps kein Problem:

  1. Die richtige Software
  2. Wichtiges Zubehör
  3. Must-have Anschlüsse & Verbindungen
  4. Ausreichend Speicher

MIT DIESEN 4 TIPPS WIRD DEIN TABLET ZUM ARBEITSTIER

Die richtige Software für Büro und Uni

Das Tablet nützt Dir reichlich wenig, wenn nicht die richtigen Programme installiert sind. Word, Excel & Co. sind beinahe für jeden Arbeitsplatz ein Muss. Dennoch sucht man auf vielen Tablets leider vergebens nach diesen Programmen. Letztendlich handelt es sich ja um eine tragbare Unterhaltungskiste. Damit arbeiten? Von wegen! Daran hat lange keiner gedacht. Doch jetzt naht Hilfe. Zum einen findet man mittlerweile für jede Office-Software eine passende App. Zum anderen stellen Hersteller ihre Produkte langsam um und liefern diverse Software bereits vorinstalliert mit. Die Windows-8-Tablets zählen zur zweiten Variante. Diese laufen mit der uns bekannten PC-Software und haben alle erforderlichen Windows-Programme bereits parat. Es kann also sofort losgelegt werden!

Wichtiges Zubehör für Job und Freizeit

Wie soll man richtig arbeiten, wenn das nötige Zubehör fehlt? Die geringe Größe des Tablets ist zwar für den Transport durchaus nützlich, doch wird dadurch zum Beispiel das Schreiben von Texten oder E-Mails erschwert. Der Touch-Screen mit der virtuellen Tastatur ist auf den ersten Blick übersichtlich. Auf den zweiten Blick bzw. in der Anwendung merkt man schnell, dass das Schreiben auf einem echten Keyboard doch viel angenehmer ist. Die Druckpunkte der einzelnen Tasten der herkömmlichen Tastatur ermöglichen es schließlich schnell und sicher Texte zu schreiben, auch wenn der Blick nicht ständig auf den Fingern ruht. Damit die Arbeit also schnell von der Hand geht, ist eine externe Tastatur, die beispielsweise über Bluetooth mit dem Tablet verbunden wird, sinnvoll. Eine richtige Docking-Tastatur bietet dagegen noch mehr Vorteile. So liefert diese gleichzeitig mehrere Anschlüsse und einen eingebauten Akku, der für längere Laufzeit sorgt.

Tipps wie Du die Akku-Lebensdauer deines Elektronikgerätes verlängerst, gibt es hier.

Alles was man sonst noch braucht: Anschlüsse und Verbindungen

Wer viel arbeitet weiß, dass es wichtig ist seine Daten extern zu sichern. Verschiedene Anschlüsse sind deshalb das A und O. Leider sucht man nach wie vor vergebens nach einem Standard-USB-Port an Tablets. Man sollte deshalb auf eine Micro-USB-Buchse achten. Hier können wenigstens externe Geräte mit einem geringen Strombedarf wie Speicherkartenlesegerät oder USB-Stick via Adapterkabel angedockt werden. Wer eine HDMI Verbindung herstellen möchte, auch der benötigt spezielle Kabel, die allerdings in fast jedem Handel erhältlich sind. Bluetooth und WLAN sind ebenfalls unabdingbar und ein Muss für den Anschluss zusätzlicher Geräte wie Drucker oder Tastatur.

So vergrößere ich den kleinen Speicher

Zuletzt muss nur noch das Speicherproblem gelöst werden, dann kann das Tablet als Notebook-Ersatz durchstarten. Denn diese kleinen Elektronikgeräte bieten leider nicht so viel Speicherkapazität, wie man es sich wünscht. Mit 64 GB ist selbst beim Speicherplatz der teuren Tablets oftmals schon das Maximum erreicht. Dank eines externen Speicherkartenschachtes kann dieser allerdings nochmals um 64 GB erweitert werden. Für normale Arbeit dürfte dieser Speicher locker ausreichen. Aber sollte er doch einmal etwas knapp werden, so können Daten immer noch in die Cloud ausgelagert werden. Als Daten-Archiv ist ein Tablet sowieso ungeeignet.

Weitere nützliche Tipps rund um das Thema „Sicherheit im Internet“ findest Du hier.

Zur sinnvollen Tablet-Versicherung oder iPad-Versicherung von OnlineVersicherung.de gelangst Du hier.