News Archiv

HANDYDIEBSTAHL? WIR SAGEN DIR WAS ZU TUN IST

02.01.2014 um 14:17 Uhr von Sabine Schmidl

Die spektakuläre Serie an Einbrüchen in den Apple-Store, Media Markt und Saturn in Berlin beendete das Jahr 2013 und schürt in vielen die Angst selbst Opfer eines Elektronik-Diebstahls zu werden. Denn unwahrscheinlich ist dies schon lange nicht mehr, wie jährliche Statistiken beweisen. So wurde laut polizeilicher Kriminalstatistik alleine 2012 insgesamt 201.303 Diebstähle aus Wohnungen, Büros, Läden und Autos gemeldet. Eine erschreckend hohe Zahl, wenn man davon ausgeht, dass nicht jeder Diebstahl gemeldet wird.

4 Millionen Handydiebstähle jährlich

Bist Du selbst schon Opfer eines Raubs geworden? Dann zählst auch Du zu den 4 Millionen Menschen in Deutschland, deren Smartphone schon einmal geklaut worden ist. Weiteren 10 Millionen ist das Handy abhandengekommen und bereits 1,2 Millionen Deutschen ist sogar beides passiert.

Wenn man solche Zahlen zu Gesicht bekommt, scheint eine Diebstahlversicherung sehr sinnvoll zu sein. Denn vor allem Elektronikgeräte wie Smartphones, Tablets, Laptops und Digitalkameras sind begehrte Beute, da sie wertvoll und meist leicht zu entwendenden sind. Interessant ist hier auch, dass unter den gestohlen gemeldeten Handys das iPhone, mit einem Anteil von 55%, klar in Führung liegt. Diese Quote ist so hoch, dass sich in den USA dafür bereits der Begriff „Apple picking“ etabliert hat.

HANDYDIEBSTAHL? WIR SAGEN DIR WAS ZU TUN IST

Was ist beim Smartphone-Diebstahl zu beachten

Doch egal wie sehr man auf sein Smartphone aufpasst, nur ein unachtsamer Moment und schon hatte der Dieb seine Chance. Dein iPhone 5s ist verschwunden. Im Fall der Fälle gilt es schnell zu handeln, um den entstandenen Schaden gering zu halten oder sein Apple Produkt doch noch zurück zu bekommen. Wir haben deshalb einige Schritte aufgelistet, was bei einem Handy Diebstahl zu beachten ist.

Sobald Dir der Verlust Deines Samsung Galaxy S4 auffällt, solltest Du versuchen es zu orten. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kannst Du natürlich Deine Nummer anrufen und kucken, ob Du es klingeln hörst oder jemand ran geht. Zum anderen kannst Du es auch via Bluetooth orten lassen. Durch Bluetooth erfährst Du wenigstens, ob es sich in Deiner unmittelbaren Nähe befindet und doch nicht gestohlen wurde. Wenn ja, dann heißt es nochmal jede Ecke der Wohnung zu durchsuchen.

Falls beides nichts nützt, kannst Du Dein Samsung Galaxy auch über spezielle Plattformen im Internet orten lassen. Hierbei ist allerdings eine vorherige Registrierung auf der jeweiligen Plattform nötig. Bei der Registrierung muss das Handy noch in Deinem Besitz sein, da oftmals eine SMS bestätigt werden muss.

Daher ist es gleich beim Kauf des neuen Smartphones sinnvoll, dieses bei einer Ortungsplattform anzumelden. Eine solche Ortung bietet beispielsweise der Lost & Found Service von OnlineVersicherung.de. Diesen beinhaltet unsere Handyversicherung mit Diebstahlschutz. Aber auch hier ist eine vorherige online Registrierung erforderlich.

Wenn der Erfolg der Ortung aus bleibt, solltest Du schnellst möglich Deine SIM Karte sperren lassen. Dies schützt Dich vor zusätzlichen Kosten. Dafür gibt es seit einigen Jahren eine einheitliche Telefonnummer, sowie eine spezielle Hotline beim jeweiligen Netzbetreiber.

Der nächste Schritt wäre ein Anruf beim Fundbüro. Denn gelegentlich hat man Glück und es wurde doch verloren und dort abgegeben. Ansonsten ist der Gang zur Polizei erforderlich, um Strafanzeige zu erstatten. Dort bekommt man eine Anzeigenbescheinigung bzw. eine sogenannte Tagebuchnummer der Anzeige. Diese Bescheinigung ist unbedingt notwendig, da man seiner Handyversicherung einen Nachweis vom iPhone Diebstahl erbringen muss.

Ebenso muss der Handy Diebstahl innerhalb weniger Tage nach dem Vorfall, der Versicherung gemeldet werden. Die Smartphoneversicherung mit Diebstahlschutz von OnlineVersicherung.de stellt Dir beispielsweise bei Raub Deines Handys ein Smartphone mit gleichem Wert. Somit ist eine Diebstahlversicherung des iPhones sinnvoll, zumal man dadurch nur gewinnen kann. Denn nur die wenigsten Mobiltelefone finden nach einem Raub zu ihren Besitzern zurück.