News Archiv

DIEBSTAHL IST NICHT GLEICH DIEBSTAHL

24.10.2013 um 14:10 Uhr von Johannes Heim

Wenn Sie Ihr Handy bei uns gegen Diebstahl versichern, sollten Sie trotzdem auf Ihr wertvolles Smartphone achten, denn nicht alle Diebstähle, die laut dem Gesetz als Diebstahl gelten, sind auch Diebstähle im Sinne einer Versicherung.

Erklärung "einfacher Diebstahl"

So kennt man im Versicherungsdeutsch den einfachen Diebstahl. Dies sind alle Diebstähle, bei dem es für den Dieb einfach ist, das Handy zu stehlen. Z. B. wenn das Handy unbeaufsichtigt auf dem Tresen in einer Kneipe liegen gelassen wird, weil man kurz auf die Toilette geht. Auch Trick- und Taschendiebstähle werden oft als einfacher Diebstahl eingestuft. Nämlich dann, wenn der Besitzer sein Smartphone grob fahrlässig aufbewahrt hat, also so, dass es einfach zu stehlen war.

Solche einfachen Diebstähle sind in der Handyversicherung nicht versicherbar, also werden diese auch im Schadenfall nicht erstattet. Anders sieht es bei Einbruchdiebstahl oder Raub aus, wo Gewalt angewendet oder angedroht wird, um das Handy zu bekommen. Diese Fälle sind meistens unzweifelhaft, also versichert.

Ein versicherter Diebstahl liegt vor, wenn der Bestohlene sein Smartphone im persönlichen Gewahrsam sicher mitgeführt hat. Hierbei ist es wichtig, das Handy so sicher wie möglich am Körper zu transportieren, dies kann z. B. die vordere Hosentasche sein.