News Archiv

DIE JAGD NACH DER SERIEN UND IMEI NUMMER

22.11.2013 um 13:11 Uhr von Sabine Schmidl

Versteckt, verborgen, unauffindbar. Die Suche nach der IMEI Nummer treibt viele Handy- oder Tablet-Besitzer in die Verzweiflung. Zwischen unzähligen, nichtssagenden Zahlen, Nummern und Begriffen ist sie irgendwo versteckt. Doch wo genau sie steht, kommt meist erst nach langer Suche oder ausgiebiger Recherche ans Licht.

IMEI - Wonach muss ich suchen?

Bevor man mit der Jagd nach der IMEI Nummer beginnt, stellt sich vielen die Frage, was das eigentlich ist. Wonach muss ich suchen? Was bringt mir diese begehrte Nummer?

Jedes Handy hat seit den frühen 80er Jahren eine individuelle, elektronische Seriennummer. Dadurch kann das Smartphone, iPhone oder Tablet identifiziert und von anderen mobilen Elektronikgeräten unterschieden werden. Mittlerweile wurde diese Seriennummer geändert und in IMEI oder MEID-Nummer umbenannt. Beide bezeichnen dasselbe. Hinter diesen Abkürzungen verstecken sich die Begriffe International Mobile Equipment Identity (IMEI) und Mobile Equipment ID (MEID).

Wenn ich also auf eine 15-stellige Nummernreihe stoße, dann kann ich aufatmen. Ich habe wohl die IMEI Nummer meines HTC One gefunden. Aus diesen scheinbar zufällig zusammengewürfelten Ziffern kann man so einiges über sein Smartphone erfahren. So stellen beispielsweise die Zahlen 9 bis 14 die Seriennummer des Mobilfunkgeräts dar. Wer darüber hinaus noch weiter die Tiefen der IMEI Nummer ergründen will, kann sich auf netzwelt.de zusätzliche Informationen holen.

Schritte zum schnellen Erfolg für Suchende

Damit die Jagd nach der Nummer zu schnellem Erfolg führt, fassen wir hier einige Möglichkeiten zusammen, wie sie schnellstens gefunden werden kann.

  • Bei den meisten Modellen und Anbietern wird die Suche sehr vereinfacht. Man braucht nur die Zeichenfolge *#06# einzugeben und schon erscheint die IMEI Nummer auf dem Display. Sehr schön!
  • Falls man nicht zu diesen glücklichen Schatzsuchern gehört, muss man etwas tiefer graben. Aber schon auf der Innenseite seines Samsung Galaxy S4 oder Blackberrys sollte man Erfolg haben. Dort ist oftmals, neben dem Akku, die IMEI Nummer zu finden und deutlich gekennzeichnet.
  • DIE JAGD NACH DER SERIEN UND IMEI NUMMER

  • Gleich nach dem Kauf seines neuen Smartphones, gestaltet sich die Suche am einfachsten. Schon mit einem Blick auf den Barcode auf der Verpackung, sollte man die IMEI Nummer erfasst haben.
  • So, die Suche ist nun also vorbei. Wir haben den IMEI und Seriennummern-Schatz gefunden. Aber was nützt uns das jetzt?

    Was uns das nutzt:

    Zum einen muss man beim Abschluss einer Handyversicherung von OnlineVersicherung.de neben dem Kaufpreis und der Deckungssumme stets die IMEI Nummer des zu versichernden Gerätes angeben. Dadurch ist dieses eindeutig identifizierbar.

    Zum anderen ist die Nummer auch sehr wichtig, weil sie Dich beim Diebstahl Deines iPhone 5s vor unnötigen Kosten schützen kann. In einigen Ländern gibt es nämlich die Möglichkeit, Dein Handy vom Provider sperren zu lassen. Dafür benötigst Du Deine individuelle IMEI Nummer. Das Smartphone wird somit unbrauchbar. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob die SIM-Karte bereits vom Dieb ausgetauscht wurde. Leider ist dieser Service aber nicht in Deutschland erhältlich.

    Die Sperrung oder Blockierung verhindert allerdings jegliche Kommunikation zwischen dem Gerät und dem Netzbetreiber. Auch ein Tracking des gestohlenen Smartphones ist so nicht mehr möglich. Zwar ist es nun nutzlose Diebesbeute, aber auch Du wirst es wohl nicht mehr finden. Du musst wieder Geld in ein neues iPhone investieren. Alle, die in so einem Fall eine Handyversicherung mit Diebstahlschutz von OnlineVersicherung.de abgeschlossen haben, können aufatmen. Denn ganz ohne Selbstbeteiligung oder weitere Kosten erhältst Du bei Diebstahl Deines Handys ein gleichwertiges Ersatzgerät. Du kannst dich freuen – der Dieb geht leer aus.