News Archiv

DEUTSCHLAND EIN WINTERMÄRCHEN – ELEKTRONIKVERSICHERUNG IM WINTER

21.01.2014 um 16:01 Uhr von Sabine Schmidl

Der Winter. Er verzaubert graue Städte in weiße, eingeschneite Märchenwelten. Statt tristen Straßen, wandert man auf weichen, schneebedeckten Wegen. Ein Wintermärchen für die Einen. Für die Anderen wird diese Zeit zur Nervenprobe. Die anfangs weißen Städte nehmen schnell matschig graue Gesichtszüge an. Die weichen Wege erscheinen nicht mehr so weich, ist man erst mal ausgerutscht und unsanft auf dem harten Boden gelandet. Da bleibt nur zu hoffen, dass Dein iPhone nicht in Deiner Gesäßtasche war…

Im Winter sind Handys sehr anfällig

Doch, war es? Hoffentlich bist Du versichert. Denn vor allem im Winter sind Handys sehr anfällig. Ein Displaybruch zählt dabei zu den häufigsten Schäden. Nur kurz den Halt verloren und schon rutscht Du aus. Mitsamt Deines iPhones landest Du auf dem Boden. Es bricht. Da lohnt sich eine Elektronikversicherung!Du findest das etwas übertrieben?

Auch wenn es nicht glatt ist, nur einmal nicht aufgepasst und Dein Smartphone gleitet Dir aus der Hand. Es fällt in den Schnee. Ein Feuchtigkeitsschaden kann hier das Resultat sein. Hast Du keine Handyversicherung, die die Reparaturkosten übernimmt, dann war’s das mit dem iPhone 5. Denn die Kosten für eine Reparatur sind meist genauso hoch wie der Preis eines neuen Handys.

Aber zurück zum Wintermärchen. Wer genießt nicht gerne den Ausblick in die weite, verschneite Landschaft? Oftmals formen Schnee und Eiszapfen skurrile Figuren, die Du mit Deiner Digitalkamera festhalten kannst. Oder mit der Kamera Deines Samsung Galaxy S4, denn die ist mittlerweile fast genauso gut wie eine etwas ältere Nikon Digitalkamera.

DEUTSCHLAND EIN WINTERMÄRCHEN – ELEKTRONIKVERSICHERUNG IM WINTER

Tiefe Temperaturen bergen unerwartete Gefahren

Doch Smartphones stellen Dich, wenn es zu sehr tiefen Temperaturen kommt, vor unerwartete Herausforderungen. Mit Handschuhen ist das Display meist gar nicht bedienbar. Denn Touchscreens reagieren nicht auf Druck, sondern auf die Veränderung eines schwachen elektrischen Felds, das durch elektronisch leitende Dinge ausgelöst wird. Deine Hände zum Beispiel. Also Handschuhe aus! Aber nun drohen kalte Finger…

Hmm, auch trotz nackter Finger funktioniert Dein Samsung Galaxy nicht einwandfrei? Das könnte an der Kälte liegen. Sehr niedrige Temperaturen beeinträchtigen die Funktionen und Reaktionszeit von Smartphones. Es hängt hier und da, kommt zu verlängerten Ladezeiten und die Kamera ist natürlich nicht zu öffnen. Jetzt gilt es das Handy warm zu halten. Schließlich soll es ja wieder funktionieren. Am besten Du steckst es in die Innentasche Deiner Jacke, da ist es warm.

So, erneuter Versuch die Winterlandschaft auf einem Bild festzuhalten. Es klappt! Doch nur einmal… Dein Smartphone geht aus. Die Kälte hat dem Akku wohl zu sehr zugesetzt. Ärgerlich, war es Dir doch bekannt, dass Kälte die Laufzeit von Akkus und Batterien verkürzt.

Dann war‘s das mit dem Wintermärchen. Ab nach Hause, da ist es warm. Doch Vorsicht. Man sollte es stets vermeiden das Handy einem starken Temperaturwechsel auszusetzen. Bei einem schnellen Wechsel von Kälte und Wärme kann sich Kondenswasser bilden. Dieses beschädigt eventuell die sensible Elektronik Deines iPhones 5s. Ein Kurzschluss kann die Folge sein.

Aber auch davor brauchst Du Dich nicht zu fürchten. Die Elektronikversicherung von OnlineVersicherung.de schützt Dein Handy, die Digitalkamera oder Dein Tablet, bestens vor den Gefahren des Winters. Stürze oder Landungen im Schnee sind kein Problem mehr. Das Display oder der Feuchtigkeitsschaden wird schnell repariert. Für nur 1,99€ / Monat kannst Du das Wintermärchen vollkommen genießen. Um den Rest kümmern wir uns. Was und wie wir das machen? Das erfährst Du hier unter „Wie die Handyversicherung von OnlineVersicherung.de mit Nässe und Schnee umgeht“.