News Archiv

DAS MYSTERIUM DES SMARTPHONE KAUFPREISES

25.11.2013 um 17:11 Uhr von Sabine Schmidl

Heute 1€, morgen 29,99€, nächste Woche 500€! Zum ersten, zum zweiten und zum dritten - verkauft an den Herrn in der roten Jacke. Gerade in der Weihnachtszeit erscheint die Elektronikwelt wie ein Auktionshaus. Handyhersteller, Vertragspartner und Handyshops überschlagen sich mit Angeboten. Jeder möchte den besten Preis bieten und den Kunden gewinnen. Dieser hat schließlich die Qual der Wahl und muss sich entscheiden, bei welchem Angebot er zuschlagen will.

Mit nur wenigen Klicks rundum geschützt

Der Mann in der roten Jacke wählt schließlich das Smartphone im Vertragsangebot zum Preis von 1€. Da er schon des Öfteren schlechte Erfahrungen mit Elektronikgeräten gemacht hat, will er sogleich eine Handyversicherung abschließen. Mit nur wenigen Klicks könnte sein Smartphone rundum geschützt sein… wäre da nicht das Rätsel um den Kaufpreis.

Nun steht der Mann vor einem großen Topf, der bis zum Rand mit unterschiedlichen Kaufpreisen gefüllt ist. Welcher davon ist der passende? Welcher davon ist der tatsächliche Kaufpreis seines iPhone 5s? Dieses Problem hatten wir schon vor kurzem im Text „Zwischen Deckungssummen & Kaufpreisen – Die Hürden der Versicherungswelt“ angesprochen. Aber nun wollen wir dem einmal genauer auf den Grund gehen.

DAS MYSTERIUM DES SMARTPHONE KAUFPREISES

Großes Angebot erschwert es den Überblick zu behalten

Bei der Fülle an verschiedenen Smartphone-Modellen, Anbietern und Rabatten ist es schwierig den Überblick zu behalten. Am sinnvollsten erscheint es da, direkt beim Hersteller nach dem eigentlichen Kaufpreis seiner mobilen Errungenschaft zu suchen. Der Herr in der roten Jacke ruft somit den Apple Online Store auf. Vorbildlich und sehr übersichtlich stellt Apple seinem Kunden sogleich alle Informationen zur Verfügung, die er haben möchte. Für das neue iPhone 5s ergibt sich demnach folgende Kaufpreisspanne: 16 GB für 699 €, 32 GB für 799 € und 64 GB für 899 €.

Das war ja einfach! Der Mann freut sich. Er hatte mehr Zeit für die Suche eingeplant. Da er nun noch so viel Zeit übrig hat, überlegt er sich auch eine Handyversicherung für seine Freundin Laura abzuschließen. Laura hat sich vor kurzem ein Samsung Galaxy S4 gekauft. Auf der Herstellerseite findet er ebenso schnell die dazugehörigen Kaufpreise: Samsung Galaxy S4 LTE für 639 €, Samsung Galaxy mini für 417€ und das S4 Active für 587 €. Nun kann auch Laura mit wenigen Klicks und geringem Aufwand ihr Smartphone bei OnlineVersicherung.de schützen lassen.

Handy-Diebstahlschutz sinnvoll?

Nach so viel Erfolg, kommt der Mann ins Grübeln. Warum nicht auch eine Diebstahl-Versicherung für seine Brüder abschließen? Das wäre doch mal ein sinnvolles Weihnachtsgeschenk. Schließlich wurden seine Brüder schon mehrmals ausgeraubt. Also los, erneut auf die Suche nach dem Kaufpreis machen. Diesmal handelt es sich um ein Smartphone von HTC und ein Nokia Lumia.

Den Smartphone-Kaufpreis kann man bei manchen Vertragsanbietern auf der Homepage nachschlagen. Wichtig hierbei ist, dass man das Häkchen beim jeweiligen Vertragstarif entfernt und auf „Handy ohne Tarif“ klickt. Dann ergibt sich für das HTC One max ein Kaufpreis von 699 € und für das HTC One lediglich 541€. Das neue Nokia Lumia 1020 ist ohne Vertrag für einen Preis von 649 € erhältlich.

Der Mann in der roten Jacke ist zufrieden. Er hat alle mobilen Elektronikgeräte seiner Familie durch OnlineVersicherung.de umfassend geschützt und dazu noch die passenden Weihnachtsgeschenke gefunden.