News Archiv

APPS, DIE DEINE REISE ERLEICHTERN

07.05.2014 um 16:05 Uhr von Sabine Schmidl

Du möchtest verreisen? Unbedingt den nächsten Urlaub planen? Dabei sollte die Planung so einfach und unkompliziert wie möglich ablaufen? Dann haben wir genau das richtige für Dich. Diese Apps erleichtern Dir die Reiseplanung. Und auch im Urlaub stehen sie Dir tatkräftig zur Seite. Schon gespannt, welche es sind?

Wohin die Reise geht

Wer kennt das nicht? Bevor man sich am Strand oder in einer exotischen Stadt erholen kann, muss man erst einmal eine Reihe von stressigen Aufgaben erledigen. Angefangen bei der Wahl des richtigen Reiseziels. Wohin soll es gehen? Keine leichte Entscheidung. Aber zum Glück liefern Apps wie „Urlaubsguru“ oder „Urlaubspiraten“ mittlerweile zahlreiche Anregungen dafür, wohin die Reise gehen soll.

Das Ziel ist nun klar. Doch wie gelangen wir günstig in die Stadt unserer Träume? Auch hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten. Mit der „Skyscanner“-App kannst Du beispielsweise gratis nach günstigen Flügen suchen. Wenn schließlich das passende Flug-Angebot dabei ist, wird dieses innerhalb weniger Minuten schnell und sicher gebucht. Die Reise kann also losgehen.

APPS, DIE DEINE REISE ERLEICHTERN

Ich packe meinen Koffer…

Doch halt. Vor Reiseantritt muss noch das Hotel gebucht und Koffer gepackt werden. Ja, Kofferpacken… Viele Frauen verzweifeln schon jetzt beim Gedanken an den viel zu kleinen Koffer. Doch auch diese Hürde kann gemeistert werden. Dank der „Packing Pro“ (iPhone) / „Packing List“ (Android) App wird es zum Kinderspiel. Kostenlos erstellt diese Packlisten für den jeweiligen Zielort. Durch die leicht verständliche Einteilung in thematische Bereiche wird sowohl für den Strand- als auch für den Städtetrip alles Notwendige gepackt. Sinnvolle Vorschläge helfen zudem dabei, dass nichts vergessen wird. So wirst Du auch an eine Auslandsreisekrankenversicherung, Reisegepäckversicherung oder Reiserücktrittsversicherung erinnert.

Diese Reiseversicherungen findest Du zudem hier unter OnlineVersicherung.de.

Nützliche Apps im Urlaub

Uhh, Internet im Ausland. Das wird teuer… War das gerade Dein Gedankengang? Dabei können nervige Roaming Kosten ganz leicht umgangen werden. Wie? Natürlich mit der App „WiFi Finder“. Diese findet alle WLAN-Hotspots in Deiner Umgebung. So kannst Du getrost von einem WLAN zum nächsten flitzen. Zusätzlich entscheidest Du selbst, ob nur kostenlose oder auch kostenpflichtige Internetzugänge angezeigt werden.

Das Internet Problem ist nun gelöst. Jetzt kann die Erholung und Erkundung des Reiseziels beginnen. Doch wo fängt man an? Selten weiß man in einer fremden Stadt, was sich in seiner Umgebung befindet. Da kommt „AroundMe“ genau richtig. Mit wenigen Klicks fertigt diese App ein Profil Deiner Umgebung an. Von Restaurants über Bars hin zu Parkplätzen oder Shopping Möglichkeiten werden sämtliche Details angezeigt. So findet man schnell die passende Freizeitbeschäftigung.

Aber natürlich darf auch der kulturelle Aspekt nicht fehlen. Empfehlenswert ist auf Reisen deshalb immer der gute alte Reiseführer. Ich weiß, es ist lästig dieses schwere Buch durch die Stadt zu tragen. Doch auch das muss nicht sein. Schließlich überschwemmen immer mehr Reiseführer-Apps den Markt. Da ist bestimmt auch die eine oder andere App für Dich dabei. Ob TripAdvisor, Lonely Planet oder Merian – fast jeder Anbieter ist mittlerweile vertreten.

Reise-Apps: Unnützer Ballast oder Mehrwert?

Aber natürlich, man kann auch gut auf diese Apps verzichten und den Urlaub ganz ohne Smartphone genießen. Nichtsdestotrotz bieten sie doch einen Mehrwert. Nicht nur der Rücken wird geschont, da man auf schwere Reiseführer und, Dank Wörterbuch –App, ebenso auf dieses Buch verzichten kann. Auch dem Kopf wird Erholung zuteil. Das ständige Umrechnen in verschiedene Währungen bleibt erspart. Die Währungsrechner-App „Currency“ übernimmt diese Arbeit fortan.

Und das Beste überhaupt? Verlaufen! Verlaufen gehört nun der Vergangenheit an. Egal ob Du ein Genie im Kartenlesen bist oder nicht. Mithilfe von GPS und der jeweiligen Stadtplan-App findest Du immer den Weg zurück. Das klingt doch nach einer entspannten Reise.