News Archiv

5 TRICKS FÜR LEICHTES REISEGEPÄCK

09.09.2014 um 16:09 Uhr von Sabine Schmidl

Die Sommer-Reisezeit neigt sich langsam dem Ende zu. Winterurlauber kommen hingegen nun erst ins Schwitzen. Jetzt heißt es Koffer packen. Und dabei trifft uns immer wieder das altbekannte Problem. Zu wenig Platz im Koffer für zu viele Sachen. Wie schaffen das nur andere Leute? Wir haben die Leichtgepäck-Profis nach ihren Pack-Tricks gefragt.

Weniger ist mehr

Kreativität wird groß geschrieben, so scheint es, sieht man sich die Tricks der Vielreisenden und Trecking-Erfahrenen genau an. Egal ob durchgesägte Zahnbürsten oder den letzten Schuh-Innenraum mit Socken ausgestopft, die Hauptsache ist es passt so viel wie möglich in den Rucksack. Oder?

5 TRICKS FÜR LEICHTES REISEGEPÄCK

Nicht unbedingt. Wichtiger ist es ungewollte Reise-Pfunde los zu werden. Schließlich musst Du den schweren Koffer oder Rucksack durch Flughafen, Urlaubsland und Hotelanlage schleppen. Wer möchte schon am Anfang der Reise auf seine Auslandsreisekrankenversicherung zurückgreifen müssen, nur weil man sich dank des zu schweren Koffers mit Rückenschmerzen herumschlägt? Niemand! Deshalb gibt es hier die nützlichsten Tipps, die Dir zu weniger Reisegepäck verhelfen.

Jeden Gegenstand hinterfragen

Das ist die grundlegende Regel, wenn es ums Kofferpacken geht. Jedes Kleidungsstück, jeder Gegenstand und jedes noch so kleine Reiseutensil sollte hinterfragt werden. Brauchst Du es wirklich? Sind auf einer einwöchigen Reise wirklich vier Paar Schuhe nötig? Reichen nicht auch zwei? Jedes Stück, das weggelassen wird, erleichtert Dir die Reise. Und dies ist wörtlich zu nehmen! Angefangen bei den Gepäckbestimmungen der Fluggesellschaft bis hin zum Rückflug, an welchem der Koffer bekanntlich um das ein oder andere Souvenir-Kilo erschwert wird. Wie schwer aber darf mein Gepäck sein? Wie gesagt, zum einen hängt das natürlich von den Vorgaben der Fluggesellschaft ab. Aber wer bereits im Vorhinein weiß, dass er viel unterwegs sein wird, der sollte gezielt auf weniger Gewicht achten. Für Rucksackreisende und Normaltrainierte gilt daher die Faustregel, dass 20 Prozent des eigenen Körpergewichts noch als bequeme Tragelast gelten.

Die richtige Pack-Technik verhindert Beschwerden

Ist der Reiserucksack falsch gepackt, so wird die Reise schnell beschwerlich. Um dies zu vermeiden, sollte man diverse Packanleitungen befolgen. Zudem neigen viele Urlauber zu Rückenbeschwerden oder Zerrungen in der Schulter, wenn das Gewicht ungleichmäßig oder gar völlig falsch verteilt ist. Um den Urlaub genießen zu können und Schmerzen zu vermeiden, sollte man sich an die folgende „Rucksack Ordnung“ halten. Mit dieser sind kurze Märsche oder einfache Wanderungen leicht zu überstehen.

  1. Es wird empfohlen, den Schwerpunkt des Rucksacks über dem eigenen Körperschwerpunkt und möglichst nah an den Körper zu legen. Das bedeutet, dass schwere Gegenstände nah an den Rücken und zudem in den oberen Bereich zwischen Schultern und mittleren Rücken gepackt werden sollen.
  2. Mittelschwere Dinge werden oben außen positioniert.
  3. Leichte Dinge und Gegenstände, die man nur selten benötigt, sollten am Boden des Rucksacks verstaut werden.
  4. In die Deckeltasche Ebenso gehören Kleinigkeiten, die schnell griffbereit sein sollen. Da es sich dabei meist um schwerere Dinge wie Kamera, Geldbeutel und Handy handelt, hängt und zieht die Deckeltasche deshalb oft weit nach hinten. Hat man den Rucksack allerdings nicht ganz vollgestopft, so kann man hier auf einen kleinen Trick zurückgreifen. Einfach die Deckeltasche ins Hauptfach stecken und jenes mit dem Kordelzug verschließen. Nur wenn es regnet, ist dieser Trick nicht optimal.
  5. Die Ordnung ist leider meist schon nach einem Tag hinüber. Doch auch dieses Chaos kann verhindert werden. Bunte Tüten erhalten die Ordnung aufrecht. Wer klug packt und beispielsweise Waschsachen, Socken oder Regensachen in verschiedenfarbige Beutel packt, der findet das Gesuchte schneller und muss sich nicht erst quer durch den Rucksack wühlen.

Wer sich an diese Rucksack-pack-Tipps hält, der wird seine Auslandsreisekrankenversicherung wohl nur für die Versorgung seiner Blasen an den Füßen brauchen. Der Rücken bleibt heil. Der Rucksack perfekt gepackt und leicht.

Weitere Beiträge zum Thema Reise findest Du hier:

Wie kommt Deine Kamera sicher durch den Urlaub?

Mit Sicherheit Urlaub – diese Reiseversicherung ist nötig.